StartseiteFAQAnmeldenLogin

 

Abigail Carter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Autor Nachricht
Abigail Carter

avatar


Alter : Anmeldedatum : 03.04.09 Anzahl der Beiträge : 95 Name : Abi Zugehörigkeit : Tailies Aufenthaltsort :

BeitragThema: Abigail Carter   Fr Apr 03, 2009 9:23 pm












Vollständiger Name: Abigail Carter

Spitzname: Abi

Alter: 21

Geburtstag: 14.4

Beruf: Freizeit Boxerin (Untergrund Kämpfe) , Streetfighter, Cagefighter , Drogendealer

Zugehörigkeit: Tailies






Aussehen: Abigail gibt nichts auf ihr Aussehen. Natürliche Schönheit, mehr zählt nicht was bei ihr wohl auch gerechtfertigt ist. Wer ständig ein bis zwei blaue Augen hat und Schwellungen im ganzen Gesicht muss wohl auch nicht auf sowas achten. Allgemein sollte man erwähnen das sie 1,69 cm groß ist, braune mittelkurze Haare hat und strahlende grüne Augen. Ihr Körperbau ist recht athletisch und man sieht ihr an das sie eine Kampfsportlerin ist(und ihren Körper zeigt sie verdammt gern). Daher werden oft kurze Hosen und weiße bzw. schwarze Tops getragen. Ist es mal etwas kälter wird die Kapuze ihrer Jacke auf den Kopf gezogen, eine Lange Hose angezogen und einfache Schuhe darunter getragen. Nichts Besonderes also.

Auftreten: Abigail hat keine Angst und das kommt sofort rüber wenn man ihr gegenüber steht. Sie steht mit beiden Beinen mitten im Leben und weiß wovon sie spricht. Sie hat eine große Klappe mit der sie immer ihre direkte und ehrliche Meinung vertritt. Sie ist verdammt Selbstbewusst und ist trotz ihres Aufenthaltes im "Untergrund" von LA noch recht auf ihre Sportlerkarriere fixiert. Auch wenn man es ihr nicht zutraut, sie ist verdammt nett und vor allem kritisch, was ihr schon oft das Leben gerettet hat.







Vater: das Arschloch (38 Jahre)
-


Mutter: die Gierige (34 Jahre, verstorben)
Ihre Mutter war angetan von dem Reichtum ihres Ehemannes und war bereit alles dafür zu tun, selbst die eigene Tochter im Stich zu lassen. Sie war abhängig von ihm und gab Beruf und eigenes Leben nur für ihn her. Im Gegensatz zu anderen Müttern, tat sie kaum was für die Erziehung ihrer Tochter, oder viel mehr das Falsche. Die Beziehung der beiden wurde über die Jahre hinweg zunehmen schlechter. Spätestens als Jessica Carter dem Drogenkonsum (speziell Alkohol) verfiel, war es für sie aus.
Als Abi 14 war starb sie und ihre letzten Worte wahren „Abigail, werde die Prinzessin die ich mir wünsche“. Und was tat Abi? Genau sie tat das Gegenteil von all dem und wurde zur Untergrund Fighterin Number 1. An was sie gestoben ist wurde allerdings Abi nie gesagt.

Manager: ihr „Bruder“ den sie niemals hatte (22 Jahre, verstorben)
Es heißt immer zwischen Geschäftspartnern darf es keine engere Beziehung geben und auch wenn sich Abi noch so an die Regeln des Untergrundes hält, so musste das doch sein. Lee Fox war etwa ihr Alter und verdammt hübsch, doch beide waren wie Geschwister zueinander. Er war derjenige der sie aus dem Gefängnis holte und sie zu dem machte was sie heute ist. Er hat ihr Leben verändert, Licht ins Dunkel gebracht und ihr geholfen ihre Kämpferseele auszuleben. Lee hatte in seinem Leben schon so einiges durch und in Abigail sah er eine wahre Goldgrube. Der Gewinn wurde immer mehr als gerecht verteilt und beide erlebten alle Höhen und Tiefen ihrer Karriere zusammen. Beim Absturz war er einer derer die im Flugzeug blieben, und zusammen auf dem Boden des Meeres verrotten….
Manche sagen zwischen den beiden gab es mehr als nur eine Bindung zwischen Bruder und Schwester (welche sie ja nicht waren). Abigail beteuerte immer wieder das dieser Typ NICHT ihr Geschmack war, letzten Endes konnten Gefühle nicht unterdrück werden, auch wenn keiner der Beiden es zugeben wollte, sie jedenfalls nicht.

Sonstige: Zum Rest ihrer Verwandtschaft hatte sie nie Kontakt. Keinen von denen kannte sie auch nur vom Namen her.







Charakter: Abigail war eigentlich schon immer ein ehrliches Mädchen, welches niemals lug. Sie hatte schon früher keine Angst vor der großen weiten Welt, sie fand es sogar spannend. Wie schon erwähnt ist sie verdammt Selbstbewusst und geht stets den Weg den SIE für richtig hält. Von anderen lässt sie sich da nicht dazwischen funken. Abi ist eine Leidenschaftliche Kampfsportlerin, vor allem aber Boxerin. Wenn sie mal nicht damit beschäftigt ist ihren Manager aus irgendeiner Scheiße rauszuholen oder gerade mal nicht dabei ist Drogen zu verkaufen bzw. illegale Wettkämpfe zu bestreiten, trifft man sie in irgendwelchen Trainingshallen an wo sie trainiert bis zum abwinken. Gegenüber psychischem Druck ist sie sehr anfällig. Das einzige wo vor sie Angst hat ist es eines Morgens aufzuwachen und wieder ganz allein dazustehen.
Nennenswert wäre wohl noch Abigails Loyalität, Unhöflichkeit und die Tatsache, dass sie verdammt enthemmt ist. Das dürfte manchen Männern wohl gefallen…wobei man bei ihr vorsichtig sein sollte.

Sonstige Eigenschaften: eigensinnig, eiserner Wille, provozierend, rebellisch, verspielt

Stärken&Schwächen:

+ Das ist die Wahrheit! Glaub es oder lass es sein…Arschloch…
Auf das Mädel ist immer Verlass. Sagt sie etwas oder Verspricht etwas, kann man sicher sein das es der Wahrheit entspricht. Es gibt viele die das bereits schätzen gelernt haben.

+was willst du Wi***er denn von mir?!
Gewählte Ausdrucksweise? Wohl kaum. Sie sagt eben was sie denke, Rücksicht auf Gefühle wird da selten genommen. Aber sowas gewöhnt man sich eben über die Jahre hinweg an, wenn man nur mit Idioten zu tun hat. Doch es bringt sie auch oft in Schwierigkeiten.

+ IQ über Raumtemperatur
Abigail ist verdammt schlau. Versuch sie reinzulegen und du hast eine sitzen. Sie durchschaut dich, lernt schnell, passt sich verflucht schnell an und ist wie eine Krankheit: hat sie dir einmal Rache geschworen lässt sie nicht mehr locker.

+gute Reflexe, Beweglichkeit, Flexibilität und Schnelligkeit
Das muss man wohl als Sportlerin mitbringen, trotzdem ist es beachtlich wie schnell sie im Kampf ist und wie sie auf unterschiedliche Situationen so gezielt reagieren kann. Im wahren Leben bringt das auch seine Vorteile mit sich, man kann sich zum Beispiel schneller auf neue, ungewöhnliche Situationen einstellen.

-Gewaltbereit
Miss Carter ist für eine Frau ihres Alters verdammt gewaltbereit. Bei einem Streit hört sie nicht erst was ihr Gegenüber zu sagen hat, sondern streckt ihn gleich nieder, wobei oftmals ein Schlag reicht.

-eingeschränkter Geschmacksinn

Bei einem ihrer ersten Kämpfe OHNE Handschuhe biss sie sich das vordere Stück ihrer Zunge ab. Es wurde wieder angenäht und man sieht keinen Unterschied, allerdings hat sie Probleme damit süße Dinge zu schmecken, bzw. schmeckt es gar nicht.

-psychisch Labil

Auch wenn es nicht so rüber kommt, ist sie doch sehr verletzlich wenn es um ihre Psyche geht. Die Tatsache, dass sie nie so wirklich Liebe erfahren hat quält sie noch heute sehr. Da sie sich in verbalen Auseinandersetzungen oft ausgeliefert fühlt, verzichtet sie meist völlig auf dies und schlägt im Falle eines Streites lieber gleich zu.

Vorlieben&Abneigungen:

+Kampfsport
+selbstverdientes Geld
+salzige Sachen
+Blut (wenn es nicht ihr eigenes ist)
+Herausforderungen

-arrogante Weiber(sprich: wenn sie im Leben nicht weiter kommen ohne ihr Aussehen und nu****es Verhalten)
- Arschlöcher
-Charakterschwäche
-fehlender Wille zum Sieg

Ängste:

-Allein zu sein
-sie ist verunsichert da sie sich die Ereignisse auf der Insel nicht erklären kann







Vor der Insel:
Abigail Carter kam in einem Krankenhaus mitten in Miami auf die Welt. Ihre Eltern machten derzeit dort Urlaub. Von Miami bekam das Neugeborene allerdings recht wenig mit, denn kaum war sie aus dem Bauch raus, ging es wieder nach LA, ihrem eigentlichen zu Hause. In LA besuchte sie dann eine Privatschule, in welcher sie immer eher die Außenseiterin war, allerdings machte sie sich selbst zu dieser. Die hochtrabenden Wünsche und Vorstellungen der anderen passten ihr so gar nicht. Mit Kindlicher Naivität und dem Drang ich zu beweisen gab es oft Auseinandersetzungen mit den Jungs ihres Alters. Noch waren diese ihr körperlich um einiges voraus, doch sie erweckten den Wunsch in ihr besser zu werden. Das sie oft Ärger mit den Lehrern bekam war klar. Eigentlich hätte sie schauspielern können und hätte niemals ärger für dies bekommen, doch auch damals war sie schon direkt und sagte stets was Sache war. Ab der 7. Klasse wurde es ruhiger um sie.
Abigail zog sich zurück und lernte brav. Die ersten 14 Jahre ihrer Kindheit waren daher eher uninteressant wenn man die restlichen 7 Jahre dagegen nahm die sie noch vor sich hatte. Mit 14 starb ihre Mutter(vermutlich an Alkoholvergiftung). Aus Frust betrank sie sich und konnte kaum mehr laufen als sie nach Hause kam. Der Verlust schmerzte sie sehr. Ihr Vater hingegen hatte nun den Grund sie rauszuschmeißen und das tat er auch.
Mit 14 auf der Straße zu landen ist doch schon ziemlich schlimm. Die ersten Wochen übernachtete sie mal hier und mal da. Das Essen klaute sie sich mehr oder weniger zusammen und der Rest, naja kommen wir zu den wirklich wichtigen Dingen…
Nach dem sie ein freies Haus gefunden hatte begann sie ihren Interessen nachzugehen, sie hängte sich einen Sandsack auf und begann von früh bis spät zu trainieren. Ab und zu bekam sie Besuch von einem ehemaligen Kampfsportler welcher ihr ein paar Dinge zeigte, aber wohl eher aus Mitleid. Über die Jahre hinweg wurde sie immer besser, Geld verdiente sie nun durch gelegentliche Überfälle auf Leute oder eben durch Untergrundkämpfe, welche anfangs nur auf das Boxen ausgelegt waren. Mit der Zeit stellte sich heraus, dass man mit Street- und Cagefight doch mehr verdiente und so begann sie härter zu trainieren um dort auch mithalten zu können. Der Name „Abigail Carter“ war unbekannt, keiner nahm sie wahr, sie war immer nur eine Randfigur im Spiel. Mit der Zeit wandte sie sich dann dem Drogenverkauf zu. Es heißt „ein guter Dealer ist nur der, der selbst nicht von dem Scheiß abhängig ist“. Da Abi so wie so total auf ihre Gesundheit bedacht war, war sie nahezu perfekt dafür geeignet. Sie achtete stets darauf, dass ihre Kunden ihr Gesicht nicht sahen, 1. um Problemen aus dem Weg zu gehen falls etwas mit dem Stoff nicht stimmte und 2. Um ihr Image nicht kaputt zu machen (wobei sie ja zu der Zeit noch nichts zu befürchten hatte, man kannte sie eh nicht, oder kaum). Als sie 19 wurde, wurde sie von einem Mann namens Lee Fox entdeckt. Er war der Typ der es schaffte, dass sie innerhalb von 2 Jahren eine der Spitzen Undergroundfighter der USA wurde. Zusammen bereisten sie das Land und stellten sich einer Herausforderung nach der anderen. Als man sie nun zur Top 10 zählte und jeder ihren Namen kannte war es Zeit das Ausland aufzumischen. Es sollte nach Australien gehen. Dort angekommen war aber nicht diejenige die den Rest verprügelte, sondern diesmal war sie es. Was sie erst im Flugzeug zurück nach LA erfuhr war das Lee ihr Drogen in das Nasenspray gemischt hatte und sie dadurch KO gegangen war. Nach dieser Nachricht war sie entsprechend verärgert. Sie waren extra nach Australien gekommen und er lies sie KO gehen, aber warum? War es wirklich nur die Kohle dir hier zählte? Fakt war Das Abi auf dem gesamten Flug kein Wort mit ihm sprach, zumindest bis zu dem Punkt als ihr Teil des Flugzeugs ins Meer stürzte.

Auf der Insel:
Panisch kroch Abigail aus dem Wasser. Sie hatte viel zu viel Salzwasser geschluckt und hat sich bereits einmal übergeben. Sie war noch immer geschwächt, von dem Kampf, den Drogen und dem ganzen Drumherum. Als sie endlich den Strand erreicht lies sie sich zu Boden fallen und starrte gen Himmel. Da lag sie nun, auf einer Insel, mitten im nirgendwo, mit 2 blauen Augen, einer Platzwunde an der Stirn und vermutlich einer geprellten oder angebrochenen Rippe, wobei nur letzteres vom Absturz stammte. Nach einigen Minuten der Besinnung rappelte sie sich auf und versuchte Lee Fox zu finden. Mit Entsetzen musste sie feststellen das er einer derjenigen war, die im Flugzeug blieben, tot. Diesen Schock musste sie dann erst mal verarbeiten. Doch von Tränen keine Spur. Sie versuchte dem Rest der Überlebenden irgendwie zu helfen. Die Erste mit der sie Kontakt aufnahm war Ana-Lucia. Hier trafen allerdings zwei Welten aufeinander. Die eine eingefleischter „Buller“ und sie die Gesetzesbrecherin. Da hier so wie so niemand Ahnung vom Schicksal der anderen hatte und man das ja nicht reichen konnte ob man Bulle war oder nicht, verstanden sich die beiden eigentlich recht gut.
Die Erste Nacht war allerdings so eine Sache für sich. Das wurde am nächsten Tag ausführlich Diskutiert und man entschied sich doch am Strand zu bleiben und auf Rettung zu warten. Für Abigail war allerdings schon eins klar…Rettung würde nicht sofort kommen, daher entschied sie sich auf eigene Faust die Umgebung ein bisschen zu erkunden, wohl gemerkt MIT der angebrochenen Rippe, welche die ganze zeit über schmerzte.
Die nächsten Tage waren nicht so spannend wie die vorigen. Nach einer Woche war dann endgültig klar, dass man nicht einfach so rumsitzen sollte und warten konnte. Es musste was getan werden und Ana-Lucia war da ihrer Meinung.





Avatar: Rebecca Neuenswander

Weitergabe des Charakters?
nein ist mein Char
Weitergabe des Steckbriefs?
nein
Zweitcharakter/e:
Ana-Lucia Cortez
Dein Alter:
15
Regeln gelesen?
jap



Zuletzt von Abigail Carter am Sa Apr 04, 2009 8:31 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Claire Littleton

avatar


Alter : 35 Anmeldedatum : 28.02.09 Anzahl der Beiträge : 205 Name : Zugehörigkeit : Losties Aufenthaltsort : Strand

BeitragThema: Re: Abigail Carter   Sa Apr 04, 2009 1:25 am

Hey,

schöner Steckbrief, doch beim Aussehen könntest du vielleicht noch reinschreiben was sie so trägt, damit man sich ein Bild von ihr machen kann.

Zur Familie, da würden mich schon die Namen von Vater, Mutter und ihrem Bruder her interessieren auch, wie alt sie sind und was sie so beruflich machen.

Dann wie sind die Beziehungen zu Mutter, Vater und Bruder? Hat ihr Vater nach dem Tod der Mutter noch mal geheiratet? Wenn ja kannst du die auch noch aufzählen. Als Stiefmutter.

Auch der Charakter ist mir etwas zu wenig. Vielleicht findest du hier noch einige Anhaltspunkte: http://charaktereigenschaften.miroso.de/ oder auch kannst du dir Charakterzüge aus den Sternzeichen Widder heraussuchen. Die haben auch ziemliche Eigenschaften, sie sind schweigsam, stur lieben die Einsamkeit, wollen aber Zuneigung... Da findest du bestimmt auch noch was passendes.

Zum Lebenslauf, da interessiert mich schon wo sie auf die Welt kam, hatte sie Freunde in der Schule oder war sie eher alleine? Wie verstand sie sich mit ihren Lehrern? Wieso hat sie so eine Wut auf ihren Vater? War er betrunken als er sie geschlagen hat? Woran starb ihre Mutter? Wie kam sie in die Drogenszene?

Soweit von mir, bitte noch ein Avatar zulegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Abigail Carter

avatar


Alter : Anmeldedatum : 03.04.09 Anzahl der Beiträge : 95 Name : Abi Zugehörigkeit : Tailies Aufenthaltsort :

BeitragThema: Re: Abigail Carter   Sa Apr 04, 2009 7:27 pm

Alle Punkte abgearbeitet bis auf einige Punkte im vorletzten Absatz.
Wer im Ghetto unterwegs ist rutscht schnell mal in sowas rein ^^
Hrm...die Wut auf ihren Vater: er hat sie vor die Tür gesetzt...da ist doch jeder wütend oder? xD
An sonsten ist hoffe ich alles okay so weit.

Der Avatar kommt noch wenn ich mich endlich entschieden hab welchen ich nehme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Claire Littleton

avatar


Alter : 35 Anmeldedatum : 28.02.09 Anzahl der Beiträge : 205 Name : Zugehörigkeit : Losties Aufenthaltsort : Strand

BeitragThema: Re: Abigail Carter   Sa Apr 04, 2009 7:35 pm

ups sorry ich meinte auch eher damit wieso er sie vor die Türe gesetzt hat, da müsste es doch nen Grund für geben, dass er sie rausgeschmissen hat. Ich mein er wird sie ja nicht ohne Grund vor die Türe gesetzt haben, das würde mich schon interessieren der Hintergrund.

Ansonsten hast du mein WOB schon mal
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Abigail Carter

avatar


Alter : Anmeldedatum : 03.04.09 Anzahl der Beiträge : 95 Name : Abi Zugehörigkeit : Tailies Aufenthaltsort :

BeitragThema: Re: Abigail Carter   Sa Apr 04, 2009 8:18 pm











Vollständiger Name: Abigail Carter

Spitzname: Abi

Alter: 21

Geburtstag: 14.4

Beruf: Freizeit Boxerin (Untergrund Kämpfe) , Streetfighter, Cagefighter , Drogendealer

Zugehörigkeit: Tailies






Aussehen: Abigail gibt nichts auf ihr Aussehen. Natürliche Schönheit, mehr zählt nicht was bei ihr wohl auch gerechtfertigt ist. Wer ständig ein bis zwei blaue Augen hat und Schwellungen im ganzen Gesicht muss wohl auch nicht auf sowas achten. Allgemein sollte man erwähnen das sie 1,69 cm groß ist, braune mittelkurze Haare hat und strahlende grüne Augen. Ihr Körperbau ist recht athletisch und man sieht ihr an das sie eine Kampfsportlerin ist(und ihren Körper zeigt sie verdammt gern). Daher werden oft kurze Hosen und weiße bzw. schwarze Tops getragen. Ist es mal etwas kälter wird die Kapuze ihrer Jacke auf den Kopf gezogen, eine Lange Hose angezogen und einfache Schuhe darunter getragen. Nichts Besonderes also.

Auftreten: Abigail hat keine Angst und das kommt sofort rüber wenn man ihr gegenüber steht. Sie steht mit beiden Beinen mitten im Leben und weiß wovon sie spricht. Sie hat eine große Klappe mit der sie immer ihre direkte und ehrliche Meinung vertritt. Sie ist verdammt Selbstbewusst und ist trotz ihres Aufenthaltes im "Untergrund" von LA noch recht auf ihre Sportlerkarriere fixiert. Auch wenn man es ihr nicht zutraut, sie ist verdammt nett und vor allem kritisch, was ihr schon oft das Leben gerettet hat.







Vater: das Arschloch (38 Jahre)
Sein Name war Jack Carter.
Abigail hat ihren Vater schon immer gehasst. Er war einer dieser reichen Typen, welcher seine Tochter am liebsten zu einem Model oder einer Schauspielerin gemacht hätte. Das Aussehen hat sie auf jeden Fall dazu, doch ihr widerstrebte es schon immer sich unnötig darstellen zu müssen. Sie vertrat ihre Meinung stets offen und kassierte schon in frühen Jahren Schläge von ihm. Er suchte damals schon nach der perfekten Gelegenheit sie vor die Tür setzen zu können. Diese Meinung vertrat er auch offen. Er meinte immer Abi wäre nicht seine Tochter und ihr Verhalten sei absolut inakzeptabel. Jack hasste sie, obwohl es eigentlich für sie bis heute unbegründet blieb. Da er der festen Überzeugung war das sie nicht seine Tochter war, manipulierte er sich selbst. Autosuggestion mal anders… Doch nun fragt man sich, warum redete er sich das ein? Ganz einfach, seine Frau hatte zu der Zeit oft Kontakt mit einem Mann, rein geschäftlicher Natur beteuerte sie immer, allerdings ahnte er da etwas anderes, sprach sie jedoch nie darauf an und lies stattdessen seine Wut auf Jessica an ihr aus. Was er nicht wahr haben wollte: es war tatsächlich seine Tochter auch wenn sie nur geringfügige Ähnlichkeit mit ihm hatte.
Nach dem Tod seiner „geliebten“ Frau hatte er auch schon die nächsten am Hals. Geheiratet wurde nie wieder, dafür hatte er seinen Spaß. Jede Nacht eine andere, was für ein Leben für einen Mann wie ihn…
Die Öffentlichkeit bekam davon allerdings nichts mit. Es wäre schlecht für sein Image als Hotelinhaber. Ja ganz recht, Hotelinhaber. Er besitzt insgesamt 3 auf der ganzen Welt verstreut, Dubai, irgendwo in Mexiko und eins auf den Bahamas.


Mutter: die Gierige (34 Jahre, verstorben)
Ihre Mutter war angetan von dem Reichtum ihres Ehemannes und war bereit alles dafür zu tun, selbst die eigene Tochter im Stich zu lassen. Sie war abhängig von ihm und gab Beruf und eigenes Leben nur für ihn her. Im Gegensatz zu anderen Müttern, tat sie kaum was für die Erziehung ihrer Tochter, oder viel mehr das Falsche. Die Beziehung der beiden wurde über die Jahre hinweg zunehmen schlechter. Spätestens als Jessica Carter dem Drogenkonsum (speziell Alkohol) verfiel, war es für sie aus.
Als Abi 14 war starb sie und ihre letzten Worte wahren „Abigail, werde die Prinzessin die ich mir wünsche“. Und was tat Abi? Genau sie tat das Gegenteil von all dem und wurde zur Untergrund Fighterin Number 1. An was sie gestoben ist wurde allerdings Abi nie gesagt.

Manager: ihr „Bruder“ den sie niemals hatte (22 Jahre, verstorben)
Es heißt immer zwischen Geschäftspartnern darf es keine engere Beziehung geben und auch wenn sich Abi noch so an die Regeln des Untergrundes hält, so musste das doch sein. Lee Fox war etwa ihr Alter und verdammt hübsch, doch beide waren wie Geschwister zueinander. Er war derjenige der sie aus dem Gefängnis holte und sie zu dem machte was sie heute ist. Er hat ihr Leben verändert, Licht ins Dunkel gebracht und ihr geholfen ihre Kämpferseele auszuleben. Lee hatte in seinem Leben schon so einiges durch und in Abigail sah er eine wahre Goldgrube. Der Gewinn wurde immer mehr als gerecht verteilt und beide erlebten alle Höhen und Tiefen ihrer Karriere zusammen. Beim Absturz war er einer derer die im Flugzeug blieben, und zusammen auf dem Boden des Meeres verrotten….
Manche sagen zwischen den beiden gab es mehr als nur eine Bindung zwischen Bruder und Schwester (welche sie ja nicht waren). Abigail beteuerte immer wieder das dieser Typ NICHT ihr Geschmack war, letzten Endes konnten Gefühle nicht unterdrück werden, auch wenn keiner der Beiden es zugeben wollte, sie jedenfalls nicht.

Sonstige: Zum Rest ihrer Verwandtschaft hatte sie nie Kontakt. Keinen von denen kannte sie auch nur vom Namen her.








Charakter: Abigail war eigentlich schon immer ein ehrliches Mädchen, welches niemals lug. Sie hatte schon früher keine Angst vor der großen weiten Welt, sie fand es sogar spannend. Wie schon erwähnt ist sie verdammt Selbstbewusst und geht stets den Weg den SIE für richtig hält. Von anderen lässt sie sich da nicht dazwischen funken. Abi ist eine Leidenschaftliche Kampfsportlerin, vor allem aber Boxerin. Wenn sie mal nicht damit beschäftigt ist ihren Manager aus irgendeiner Scheiße rauszuholen oder gerade mal nicht dabei ist Drogen zu verkaufen bzw. illegale Wettkämpfe zu bestreiten, trifft man sie in irgendwelchen Trainingshallen an wo sie trainiert bis zum abwinken. Gegenüber psychischem Druck ist sie sehr anfällig. Das einzige wo vor sie Angst hat ist es eines Morgens aufzuwachen und wieder ganz allein dazustehen.
Nennenswert wäre wohl noch Abigails Loyalität, Unhöflichkeit und die Tatsache, dass sie verdammt enthemmt ist. Das dürfte manchen Männern wohl gefallen…wobei man bei ihr vorsichtig sein sollte.

Sonstige Eigenschaften: eigensinnig, eiserner Wille, provozierend, rebellisch, verspielt

Stärken&Schwächen:

+ Das ist die Wahrheit! Glaub es oder lass es sein…Arschloch…
Auf das Mädel ist immer Verlass. Sagt sie etwas oder Verspricht etwas, kann man sicher sein das es der Wahrheit entspricht. Es gibt viele die das bereits schätzen gelernt haben.

+was willst du Wi***er denn von mir?!
Gewählte Ausdrucksweise? Wohl kaum. Sie sagt eben was sie denke, Rücksicht auf Gefühle wird da selten genommen. Aber sowas gewöhnt man sich eben über die Jahre hinweg an, wenn man nur mit Idioten zu tun hat. Doch es bringt sie auch oft in Schwierigkeiten.

+ IQ über Raumtemperatur
Abigail ist verdammt schlau. Versuch sie reinzulegen und du hast eine sitzen. Sie durchschaut dich, lernt schnell, passt sich verflucht schnell an und ist wie eine Krankheit: hat sie dir einmal Rache geschworen lässt sie nicht mehr locker.

+gute Reflexe, Beweglichkeit, Flexibilität und Schnelligkeit
Das muss man wohl als Sportlerin mitbringen, trotzdem ist es beachtlich wie schnell sie im Kampf ist und wie sie auf unterschiedliche Situationen so gezielt reagieren kann. Im wahren Leben bringt das auch seine Vorteile mit sich, man kann sich zum Beispiel schneller auf neue, ungewöhnliche Situationen einstellen.

-Gewaltbereit
Miss Carter ist für eine Frau ihres Alters verdammt gewaltbereit. Bei einem Streit hört sie nicht erst was ihr Gegenüber zu sagen hat, sondern streckt ihn gleich nieder, wobei oftmals ein Schlag reicht.

-eingeschränkter Geschmacksinn

Bei einem ihrer ersten Kämpfe OHNE Handschuhe biss sie sich das vordere Stück ihrer Zunge ab. Es wurde wieder angenäht und man sieht keinen Unterschied, allerdings hat sie Probleme damit süße Dinge zu schmecken, bzw. schmeckt es gar nicht.

-psychisch Labil

Auch wenn es nicht so rüber kommt, ist sie doch sehr verletzlich wenn es um ihre Psyche geht. Die Tatsache, dass sie nie so wirklich Liebe erfahren hat quält sie noch heute sehr. Da sie sich in verbalen Auseinandersetzungen oft ausgeliefert fühlt, verzichtet sie meist völlig auf dies und schlägt im Falle eines Streites lieber gleich zu.

Vorlieben&Abneigungen:

+Kampfsport
+selbstverdientes Geld
+salzige Sachen
+Blut (wenn es nicht ihr eigenes ist)
+Herausforderungen

-arrogante Weiber(sprich: wenn sie im Leben nicht weiter kommen ohne ihr Aussehen und nu****es Verhalten)
- Arschlöcher
-Charakterschwäche
-fehlender Wille zum Sieg

Ängste:

-Allein zu sein
-sie ist verunsichert da sie sich die Ereignisse auf der Insel nicht erklären kann


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Abigail Carter

avatar


Alter : Anmeldedatum : 03.04.09 Anzahl der Beiträge : 95 Name : Abi Zugehörigkeit : Tailies Aufenthaltsort :

BeitragThema: Re: Abigail Carter   Sa Apr 04, 2009 8:29 pm














Vor der Insel:
Abigail Carter kam in einem Krankenhaus mitten in Miami auf die Welt. Ihre Eltern machten derzeit dort Urlaub. Von Miami bekam das Neugeborene allerdings recht wenig mit, denn kaum war sie aus dem Bauch raus, ging es wieder nach LA, ihrem eigentlichen zu Hause. In LA besuchte sie dann eine Privatschule, in welcher sie immer eher die Außenseiterin war, allerdings machte sie sich selbst zu dieser. Die hochtrabenden Wünsche und Vorstellungen der anderen passten ihr so gar nicht. Mit Kindlicher Naivität und dem Drang ich zu beweisen gab es oft Auseinandersetzungen mit den Jungs ihres Alters. Noch waren diese ihr körperlich um einiges voraus, doch sie erweckten den Wunsch in ihr besser zu werden. Das sie oft Ärger mit den Lehrern bekam war klar. Eigentlich hätte sie schauspielern können und hätte niemals ärger für dies bekommen, doch auch damals war sie schon direkt und sagte stets was Sache war. Ab der 7. Klasse wurde es ruhiger um sie.
Abigail zog sich zurück und lernte brav. Die ersten 14 Jahre ihrer Kindheit waren daher eher uninteressant wenn man die restlichen 7 Jahre dagegen nahm die sie noch vor sich hatte. Mit 14 starb ihre Mutter(vermutlich an Alkoholvergiftung). Aus Frust betrank sie sich und konnte kaum mehr laufen als sie nach Hause kam. Der Verlust schmerzte sie sehr. Ihr Vater hingegen hatte nun den Grund sie rauszuschmeißen und das tat er auch. Mit 14 auf der Straße zu landen ist doch schon ziemlich schlimm. Die ersten Wochen übernachtete sie mal hier und mal da. Das Essen klaute sie sich mehr oder weniger zusammen und der Rest, naja kommen wir zu den wirklich wichtigen Dingen…
Nach dem sie ein freies Haus gefunden hatte begann sie ihren Interessen nachzugehen, sie hängte sich einen Sandsack auf und begann von früh bis spät zu trainieren. Ab und zu bekam sie Besuch von einem ehemaligen Kampfsportler welcher ihr ein paar Dinge zeigte, aber wohl eher aus Mitleid. Über die Jahre hinweg wurde sie immer besser, Geld verdiente sie nun durch gelegentliche Überfälle auf Leute oder eben durch Untergrundkämpfe, welche anfangs nur auf das Boxen ausgelegt waren. Mit der Zeit stellte sich heraus, dass man mit Street- und Cagefight doch mehr verdiente und so begann sie härter zu trainieren um dort auch mithalten zu können. Der Name „Abigail Carter“ war unbekannt, keiner nahm sie wahr, sie war immer nur eine Randfigur im Spiel. Mit der Zeit wandte sie sich dann dem Drogenverkauf zu. Es heißt „ein guter Dealer ist nur der, der selbst nicht von dem Scheiß abhängig ist“. Da Abi so wie so total auf ihre Gesundheit bedacht war, war sie nahezu perfekt dafür geeignet. Sie achtete stets darauf, dass ihre Kunden ihr Gesicht nicht sahen, 1. um Problemen aus dem Weg zu gehen falls etwas mit dem Stoff nicht stimmte und 2. Um ihr Image nicht kaputt zu machen (wobei sie ja zu der Zeit noch nichts zu befürchten hatte, man kannte sie eh nicht, oder kaum). Als sie 19 wurde, wurde sie von einem Mann namens Lee Fox entdeckt. Er war der Typ der es schaffte, dass sie innerhalb von 2 Jahren eine der Spitzen Undergroundfighter der USA wurde. Zusammen bereisten sie das Land und stellten sich einer Herausforderung nach der anderen. Als man sie nun zur Top 10 zählte und jeder ihren Namen kannte war es Zeit das Ausland aufzumischen. Es sollte nach Australien gehen. Dort angekommen war aber nicht diejenige die den Rest verprügelte, sondern diesmal war sie es. Was sie erst im Flugzeug zurück nach LA erfuhr war das Lee ihr Drogen in das Nasenspray gemischt hatte und sie dadurch KO gegangen war. Nach dieser Nachricht war sie entsprechend verärgert. Sie waren extra nach Australien gekommen und er lies sie KO gehen, aber warum? War es wirklich nur die Kohle dir hier zählte? Fakt war Das Abi auf dem gesamten Flug kein Wort mit ihm sprach, zumindest bis zu dem Punkt als ihr Teil des Flugzeugs ins Meer stürzte.

Auf der Insel:
Panisch kroch Abigail aus dem Wasser. Sie hatte viel zu viel Salzwasser geschluckt und hat sich bereits einmal übergeben. Sie war noch immer geschwächt, von dem Kampf, den Drogen und dem ganzen Drumherum. Als sie endlich den Strand erreicht lies sie sich zu Boden fallen und starrte gen Himmel. Da lag sie nun, auf einer Insel, mitten im nirgendwo, mit 2 blauen Augen, einer Platzwunde an der Stirn und vermutlich einer geprellten oder angebrochenen Rippe, wobei nur letzteres vom Absturz stammte. Nach einigen Minuten der Besinnung rappelte sie sich auf und versuchte Lee Fox zu finden. Mit Entsetzen musste sie feststellen das er einer derjenigen war, die im Flugzeug blieben, tot. Diesen Schock musste sie dann erst mal verarbeiten. Doch von Tränen keine Spur. Sie versuchte dem Rest der Überlebenden irgendwie zu helfen. Die Erste mit der sie Kontakt aufnahm war Ana-Lucia. Hier trafen allerdings zwei Welten aufeinander. Die eine eingefleischter „Buller“ und sie die Gesetzesbrecherin. Da hier so wie so niemand Ahnung vom Schicksal der anderen hatte und man das ja nicht reichen konnte ob man Bulle war oder nicht, verstanden sich die beiden eigentlich recht gut.
Die Erste Nacht war allerdings so eine Sache für sich. Das wurde am nächsten Tag ausführlich Diskutiert und man entschied sich doch am Strand zu bleiben und auf Rettung zu warten. Für Abigail war allerdings schon eins klar…Rettung würde nicht sofort kommen, daher entschied sie sich auf eigene Faust die Umgebung ein bisschen zu erkunden, wohl gemerkt MIT der angebrochenen Rippe, welche die ganze zeit über schmerzte.
Die nächsten Tage waren nicht so spannend wie die vorigen. Nach einer Woche war dann endgültig klar, dass man nicht einfach so rumsitzen sollte und warten konnte. Es musste was getan werden und Ana-Lucia war da ihrer Meinung.





Avatar: Rebecca Neuenswander

Weitergabe des Charakters?
nein ist mein Char
Weitergabe des Steckbriefs?
nein
Zweitcharakter/e:
Ana-Lucia Cortez
Dein Alter:
15
Regeln gelesen?
jap

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Abigail Carter

avatar


Alter : Anmeldedatum : 03.04.09 Anzahl der Beiträge : 95 Name : Abi Zugehörigkeit : Tailies Aufenthaltsort :

BeitragThema: Re: Abigail Carter   Sa Apr 04, 2009 8:33 pm

so...oben das ding bitte gar nicht mehr beachten, da hab ich den vater einfach raus gestrichen da das ja eh gelöscht wird...
was den 2. post meiner bewerbung betrifft müsste mal bitte jemand schauen und bearbeiten wenn es geht...das schwarze, überflüssige stück bekomme ich beim besten willen nicht raus
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finn Delaney
Admin
avatar


Alter : 26 Anmeldedatum : 28.12.08 Anzahl der Beiträge : 274 Name : Finn Delaney Zugehörigkeit : Die Anderen Aufenthaltsort : Dschungel

BeitragThema: Re: Abigail Carter   Sa Apr 04, 2009 8:48 pm

Mehr kann ich an dem Code nicht machen, passt schon so. Wink
Also an deiner Bewerbung hab ich auch nichts mehr zu meckern, also darfst rüber posten.
Inplayeinstieg ist erst mit Avatar möglich.
WoB 2
_________________
Spy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte





BeitragThema: Re: Abigail Carter   

Nach oben Nach unten

Abigail Carter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Lost :: Steckbrief Archiv -


Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Ihr Blog erstellen mit Blogieren